Ethernetdatenlogger Teracom TCW220

Neu: Ethernet-Datenlogger Teracom TCW220

Teracom hat ein neues Flagschiff in seiner Flotte von Netzwerkcontrollern: TCW220 eignet sich zur Erfassung, Aufzeichnung und Überwachung vielfältiger Messwerte über 1-Wire-Bus und je zwei digitale und analoge Eingänge.

Anschlüsse und Ausführung

Bis zu acht 1-Wire-Sensoren können über den RJ12 oder den Terminal-Anschluss an das Gerät angeschlossen werden. Teracom bietet als Zubehör eine große Auswahl an Sensoren, etwa für Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Gleich- und Wechselspannungen, Strom oder CO2-Gehalt. Jeder dieser Sensoren kann über einen Offset und einen Verstärkungsfaktor direkt aus dem Webinterface heraus justiert werden.

 1-Wire-Sensoren
Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor - Teracom TSH206

TSH206
Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor

Sensor für Gleich- und Wechselströme von 0,2 bis 15 Ampere - Teracom TSC200

TSC200-15
Sensor für Gleich- und Wechselströme von 0,2 bis 15 Ampere

Sensor für die Konzentration von Kohlendioxid - Teracom TSG200

TSG200
Sensor für die Konzentration von Kohlendioxid

Digital- und Analogeingänge

An die beiden digitalen Eingänge (potentialfrei oder Logik-Level) können beispielsweise Rauch- und Bewegungsmelder oder Türkontaktsensoren angeschlossen werden. Weiterhin stehen zwei AD-Wandler für die Erfassungen von Gleichspannungen zwischen 0 und 10 Volt bei einer Auflösung von 10 Bit bereit.

Über die beiden Relaisausgänge können weitere Geräte angeschlossen und gesteuert werden: Nach Alarmbedingungen, Zeitplan oder über die Modbus/TCP und HTTP-Schnittstelle.

Detektoren für digitale Eingänge
Rauchmelder - Teracom TSS8030R

TSS8030R
Rauchmelder

Wechselstromdetektor - Teracom TSV100

TSV100
Wechselstromdetektor

Türkontaktsensor - Teracom TSD800

TSD800
Türkontaktsensor

Datenlogger

TCW220 erfasst und überwacht sämtliche Eingangswerte. Der Datenlogger zeichnet in regelmäßigen Abständen Messwerte und Alarmzustände auf. Diese Daten können entweder direkt vom Gerät heruntergeladen oder per HTTP-Post an einen Webserver übertragen werden.

Überwachung

Für jeden der Eingangswerte lassen sich Grenzwerte konfigurieren, innerhalb welcher sich der Messwert bewegen soll. Wird ein solcher Grenzwert überschritten, existieren verschiedene Möglichkeiten darauf hinzuweisen: Neben dem Versand von E-Mail-Benachrichtigungen und SNMP-Traps können an die Relaisausgänge Signalgeber wie Alarmsirenen oder Warnleuchten angeschlossen werden.

Scada: Industrielle Prozesssteuerung

Die Eingangsparameter können über den Feldbus Modbus/TCP mit Einheiten für die Prozessteuerung verbunden werden. Weiterhin können Messwerte über die HTTP-Schnittstelle ausgelesen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.