KUNDENSPEZIFISCHE LÖSUNGEN: REFERENZEN


Andreas Keller für facts and fiction

Expo2015 Mailand: Mediensteuerung Aralsee

Es ist nicht das erste Projekt, dass wir in Kooperation mit der Kölner Agentur designatics umgesetzt haben, aber sicherlich das, welches die meiste Aufmerksamkeit erregt hat: Das 'Wheel of Time' im kasachischen Pavillon auf der Expo2015 in Mailand.

Als kritischer Beitrag setzt sich dieses interaktive Exponat mit der gravierendsten ökologischen Katastrophe Kasachstans auseinander: Der zunehmenden Verlandung des Aralssees, des ehemals viertgrößten Binnengewässers der Welt.

Über ein drehbares Geländer, bewegt sich der Besucher durch die letzten 45 Jahre der Seegeschichte und erlebt die Verlandung so hautnah mit.

Wie auch schon in vorherigen Projekten stammen Konzept und Umsetzung des interaktiven Exponats von designatics, die Mediensteuerung von egnite.

DLR/Tennert

Interaktive Exponate für die DLR

Vom 25. August bis zum 31. Oktober 2014 stellt das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt in Berlin ihre Arbeit zum Thema Energie aus. Neben verschiedenen Möglichkeiten, Energie zu erzeugen, zu speichern und zu verteilen, behandelt die Ausstellung auch die Frage, wie wir in Zukunft mit dem Thema Energie umgehen.

Interaktive Exponate, an denen die Besucher diese Themen unmittelbar erfahren können, wurden von der Kölner Agentur designatics konzipiert. Die Elektronik und Software zur Steuerung der Objekte stammen von egnite.

Smart Metering mit dem Ethernut 2

Für Anwendungen im Bereich der intelligenten Verbrauchszählung wurden am Ethernut 2 einige Anpassungen im Auftrag des amerikanischen Kunden vorgenommen.

Die bereits vorhandene Hardware wurde um galvanisch getrennte digitale Ein- und Ausgänge und eine Echtzeituhr erweitert. Eine RS-485 Schnittstelle ermöglicht Datenübertragung über bis zu 1200 Meter lange Leitungen. Durch den Einsatz von FRAM-Speicher bleiben die gesammelten Daten auch im Falle eines Stromausfalls erhalten.

Die Firmware basiert auf Nut/OS und wird vom Kunden entwickelt.

Leinwandsteuerung mit PSoC

Für einen dänischen Hersteller edler Leinwände wurde eine Steuerung entwickelt, die hohen Ansprüchen an Bedienbarkeit und Funktion genügen musste.

Hall- und optische Sensoren informieren den PSoC-Controller darüber, wie weit die Leinwand ausgefahren wurde. Ausgefeilte Algorithmen steuern den Brushless-Motor und sorgen für eine flüssige und natürliche Bewegung. Eine serielle Schnittstelle, digitale Eingänge und ein Infrarot-Interface bieten verschiedene Möglichkeiten, die Leinwand anzusprechen – beispielsweise über Fernsteuerung oder über Signale vom angeschlossenen Projektor.

DLC zu TCP/IP Gateway für industrielle Anwendungen

Mit dem Erscheinen von Windows XP endete die standardmäßige Unterstützung des DLC-Protokolls auf Windowsrechnern. Da viele Produktionsmaschinen, beispielweise CNC-Fräsen, auf dieses Protokoll angewiesen waren, entwickelte egnite im Kundenauftrag ein Gerät, mit dem sich diese weiter betreiben lassen. Basierend auf dem Ethernut 2 stellt es einen DLC-Tunnel über TCP/IP bereit, der sich über ein Webinterface konfigurieren lässt. Der Einsatz der bewährten Technologie stellt so auch sicher, dass die hohen Erwartungen, die in Bezug auf Zuverlässigkeit an Produktionsmaschinen gestellt werden, erfüllt werden.

Internet Radio für Atmel Boards

In Zusammenarbeit mit Atmel entstand Calypso, eine Audioerweiterung für die Evaluation Kits AT91SAM7X-EK und AT91SAM9260-EK. Das Board ist mit dem Audio Codec TLV320AIC23B, einem LCD-Display, drei Tastern und jeweils einer 2,5 mm Stereo-Klinkenbuchse für Ein- und Ausgang ausgestattet.

Calypso erweitert die netzwerkfähigen Atmel Boards um Audiofunktionen und ermöglicht so die Entwicklung netzwerkbasierter Audioplayer, wie etwa Internet Radios. Die Firmware wurde für das Open Source Betriebsystem Nut/OS entwickelt und untersteht, abgesehen von dem eingesetzten Helix MP3-Decoder, einer BSD-Lizenz.

Nut/OS und Calypso sind Teil von Atmels AT91SAM Internet Radio Application Note.